Asset-Herausgeber

null Über die Lieferkette von Lachs

Wissen Sie, wie frischer Lachs auf Ihren Tisch kommt? Um mehr über das Thema zu erfahren, haben wir mit zwei KN FreshChain-Spezialisten gesprochen. Sie haben uns unter anderem verraten, wie Kühne+Nagel während des streng überwachten Fischtransports die Kühlkette einhält und maximale Frische gewährleistet.

Marc Rooms reist als Global Reefer Trainer durch die Kühne+Nagel-Büros der ganzen Welt. Einen großen Teil seiner Karriere verbrachte der Spezialist bei Speditionen im Reefer-Geschäft, bis er seine Begeisterung als Trainer entdeckte. "Meine vorherigen Jobs waren vor allem kaufmännisch, aber ich habe die Teams auch dabei unterstützt, ihr Reefer-Wissen zu erweitern. Also entschied ich mich irgendwann dazu, mich als Trainer weiterzubilden, um mich auf einen anderen Karriereweg vorzubereiten." Seit 2017 teilt Marc sein Fachwissen - oft mit einer Prise Humor - mit Kollegen und Kolleginnen sowie Kunden und Kundinnen auf der ganzen Welt.

Je kälter, desto frischer

Es ist der praktische Umgang mit Wissensaustausch, den Kühne+Nagel laut Marc zu einem zuverlässigen Partner für den Transport von Lachs macht. "Die Frische und Haltbarkeit von Lachs und Fisch im Allgemeinen wird durch die Temperatur bestimmt, bei der er gelagert wird. Unsere geschulten KN FreshChain-Profis sind sehr gut geschult und können den Kunden dahingehend beraten. Fisch wird in gefrorenem Zustand per Seefracht transportiert. Obwohl die allgemein vereinbarte Temperatur für gefrorene Waren bei -18°C liegt, ist es besser, Fisch bei unter -20 °C zu transportieren. Denn grundsätzlich gilt: Je kälter, desto länger ist die Haltbarkeit. Lachs und Thunfisch in Sushi-Qualität können sogar mit Superfrostern bei -60 °C verschickt werden. Bei diesem Wert wird praktisch jedes bakteriologische Leben gestoppt, sodass der Fisch frisch bleibt."

Der Transport von Fisch ist komplex

Der Fischtransport kann auch per Luftfracht abgewickelt werden. Jon Bayliss - Head of Seafood Development Europe - fügt hinzu, dass der Großteil des auf dem Luftweg transportierten Lachses gekühlt und nicht gefroren ist. Hier ist Schnelligkeit essenziel, um frischen Fisch zu garantieren. Seiner Meinung nach zeichnet das Angebot von KN FreshChain neben Expertise auch die guten Beziehungen zu den Spediteuren aus. "Ich transportiere seit über 20 Jahren Lachs per Luftfracht und weiß, dass der Fischtransport sehr komplex ist. Unsere operativen Teams sind geschult, auf unerwartete Änderungen sofort reagieren zu können. Außerdem nutzen wir Carrier-Netzwerke, um Fisch wie Lachs schnell und sicher zu transportieren."

Der britische Lachs-Experte verweist auch auf unsere Lagereinrichtungen, die er seit seinem Start im Jahr 2007 bei Kühne+Nagel mit aufgebaut hat. Jon sagt: "Ich kam zu Kühne+Nagel, um das britische Geschäft mit verderblichen Waren aufzubauen. Dafür errichteten wir zuerst ein gekühltes Lager, um eine stabile Kühlkette zu garantieren. Unser Geschäft hat sich so gut entwickelt, dass wir in der Lage sind, Flugzeugpaletten in einer gekühlten Umgebung in unseren eigenen speziellen Einrichtungen zu empfangen, zu prüfen und zu bauen. Das hebt uns klar von anderen ab. Es gibt uns die Möglichkeit der vollen Kontrolle und unseren Kunden einen hochwertigen Service und maßgeschneiderte Lösungen zu liefern."

Im Laufe der Jahre ist das Geschäft um den Fischtransport immens gewachsen. Das hat Kühne+Nagel vor allem seinen treuen Kunden und den immer besser werdenden praktischen Lösungen zu verdanken.

Jon betont: "Wir sind sehr stolz auf unser jährliches Wachstum und ich kann mit Zuversicht sagen, dass wir auch die anspruchsvollsten Sendungen bewältigen können. Mich erfüllt es mit Stolz, den Frachtraum einer 777-ER, die von London Heathrow nach New York fliegt, mit ca. 45 Tonnen Lachs befüllen zu können! Wenn Sie also auf der Suche nach einem zuverlässigen Partner für den Fischtransport sind, melden Sie sich gern bei uns!"

Ihr Experte für KN FreshChain

Frank Ganse

Frank Ganse

Global Head Reefer Logistics

Jetzt anfragen