Asset-Herausgeber

null Hotellogistik: Renovierung und Restaurierung des Jaragua Hotels in Santo Domingo

Marriot - Renaissance Santo Domingo Jaragua Hotel & Casino

Kunde:

Marriot - Renaissance Santo Domingo Jaragua Hotel & Casino

Industrie:

Hotellogistik und Gastgewerbe-Logistik

Lösung:

Die logistische Lösung für die Renovierung von Anlagen und den Bau von neuen Einrichtungen.


  • Restaurierung eines historischen Hotels in abgelegener Lage, erbaut in den 1940er Jahren
  • Sanierung bestehender Einrichtungen sowie Bau neuer Anlagen
  • Einrichtung einer Betriebszentrale zur Versorgung der Baustelle
  • Verantwortung für Möbel, Einrichtungsgegenstände und Geräte (FF&aE) sowie Betriebsmittel und Geräte (OS&E)

Mit Know-How ins neue Projekt

Als globale Leitung des Hotellogistik- und Kreuzfahrtlogistikgeschäfts von Kühne+Nagel hatte ich die Möglichkeit, an vielen spannenden Projekten in vielen Teilen der Welt zu arbeiten. Die Renovierung des Renaissance Santo Domingo Jaragua Hotels und Casinos in der Dominikanischen Republik war eine davon.  Bei der Restaurierung dieses historischen Hotels hatten wir die Chance, unser gesamtes Know-how einzusetzen. Das in den 1940er Jahren erbaute Jaragua Hotel ist eine kulturelle Ikone und ein sehr geschätztes Wahrzeichen. Unser Kunde, ein weltweit tätiges Hotelunternehmen, wollte nicht nur die bestehenden Anlagen renovieren, sondern auch den Bau neuer Einrichtungen wie einen Pool, einen Tennisclub und ein Casino voranbringen. Diese Art von Projekten ist genau das, was mich fasziniert. Wir sind sehr glücklich, Teil dieses großartigen Vorhabens gewesen zu sein.

Unvorhergesehene Herausforderungen

So aufgeregt wir auch waren, ein so wichtiges Gebäude restaurieren zu dürfen, wussten wir, dass dies nicht ohne Herausforderungen von statten gehen würde. Wir haben mit unserem Kunden bereits von Beginn an eng zusammengearbeitet, um Hürden so früh wie möglich zu erkennen und Strategien für deren Bewältigung zu entwickeln. Die abgelegene Lage des Hotels zum Beispiel bereitete uns einige Schwierigkeiten. Während dies für Hotelgäste ein einzigartiger Vorteil ist, stellte es uns in der Hotellogistik vor eine große Herausforderung. Unsere erste Aufgabe bestand deshalb darin, ein Konsolidierungszentrum einzurichten, das in der Nähe eines großen Hafens angesiedelt war und die Baustelle in Santo Domingo nach Bedarf beliefern konnte. Indem wir diesen Standort selbst betrieben, behielten wir die Kontrolle und konnten die eingehenden Lieferungen auspacken, eine Qualitätssicherung durchführen und die Lieferung anschließend neu verpacken. Das half uns auch dabei, die Kosten für unseren Kunden gering zu halten. In Absprache mit dem Hotelmanagement entschieden wir, dass Miami der ideale Standort für dieses Zentrum sein würde.

Als es beim Bau des Hotels zu Verzögerungen kam, erwies sich das Projekt als noch herausfordernder. Was eigentlich drei Monate dauern sollte, entwickelte sich bald als ein zwölfmonatiger Auftrag. Außerdem erweiterte sich der Umfang von der Bestellebene auf die Positionsebene. Das bedeutet, dass wir ursprünglich für Möbel, Einrichtungsgegenstände und Geräte (FF&aE) verantwortlich waren, aber bald auch für Betriebsmittel und Geräte (OS&E) sorgen mussten. Ich war zuversichtlich, dass wir unser Ziel trotz der Schwierigkeiten erreichen würden. Wichtig war mir, dass unsere Kunden über jede notwendige Änderung informiert werden und wir gemeinsam entscheiden, welchen Weg wir einschlagen wollen. Dass wir auf die Projekt-Erfahrung von Kühne+Nagel zurückgreifen konnten, war sehr wertvoll.

Kontrolle über die Lieferkette

Am meisten stolz bin ich darauf, dass wir die Aufgabe trotz der zusätzlichen Herausforderungen zur Zufriedenheit aller Beteiligten bewältigt haben. Unsere Teams haben sich unermüdlich dafür eingesetzt, unseren Kunden auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen. Indem wir die Kontrolle über die Lieferkette übernahmen, konnte sich unser Kunde auf das Hotelmanagement konzentrieren. Unsere Arbeit gab ihm die Sicherheit, gleichzeitig sein Geschäft weiterentwickeln und seine Kunden betreuen zu können. Wenn Sie einmal in Santo Domingo sein sollten, schauen Sie sehr gern im Hotel Jaragua vorbei. Ich bin mir sicher, Sie werden beeindruckt sein!

Ihr Kontakt für Hotellogistik

Hotel Logistics

Holger Altvater

Industry Champion Hotel and Hospitality Logistics

Jetzt anfragen