Asset-Herausgeber

null Aktuelle Kundeninformationen

Lesen Sie aktuelle Meldungen aus den Bereichen Seefracht, Luftfracht, Landverkehr und Kontraktlogistik.

Update: Witterungsbedingte Einschränkungen durch Hochwasserlage in Teilen Deutschlands 

Datum: 19. Juli 2021

Trotz angelaufener Aufräumarbeiten in den betroffenen Gebieten führen die anhaltenden Beeinträchtigungen weiterhin zu großen Verzögerungen.

Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen

Bis zur Entspannung der Lage gilt für die Gebiete um Kerpen, Hagen und Aachen (PLZ-Zuordnungen 50-/52-/53-/54/-56/-58) ein eingeschränkter Zustellverkehr. Termindienste für diese Gebiete können nicht eingehalten werden.

Bayern, Österreich und Sächsische Schweiz

Auch in Oberbayern, im österreichischen Hallein sowie der Sächsischen Schweiz kam es nach starken Regenfällen am Wochenende zu Überschwemmungen. 
Wegen des Hochwassers hat der Landkreis Berchtesgadener Land den Katastrophenfall ausgerufen. Betroffen sind vor allem die Orte Berchtesgaden und Bischofswiesen im äußersten Südosten Bayerns. Bundesstraßen wurden überflutet oder sind wegen Murenabgängen gesperrt worden.

Es ist davon auszugehen, dass es aufgrund des Ausmaßes des Hochwassers und seinen Folgen auch in den nächsten Tagen noch zu Einschränkungen kommen wird.

Bitte prüfen Sie vor dem Versand in alle betroffenen Zielgebiete in Abstimmung mit den Empfängern, inwieweit eine Entgegennahme der Ware und der Zugang zum Empfangsort sichergestellt werden können.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und bitten Sie, sich zusätzlich über die Medien und die Webseite des IDS informiert zu halten. 

Landverkehr Sommerfahrplan 

Datum: 16. Juli 2021

In den Sommerferien kommt es zu Fahrverboten und veränderten Abfahrtsfrequenzen.

Lkw-Fahrverbote in Deutschland

Zusätzlich zu dem bestehenden Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen zwischen 0 und 22 Uhr gilt in Deutschland vom 1. Juli bis einschließlich 31. August 2021 an Samstagen zwischen 7 und 20 Uhr auf zahlreichen Straßenabschnitten ein Verbot für Lkw über 7,5 t. 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesverkehrsministeriums.

Abfahrtsfrequenzen in Europa

Von Mitte Juli bis Ende August gibt es auch in Europa aufgrund von Fahrverboten und Werksferien der Empfänger Einschränkungen und limitierte Abfahrten, insbesondere in Dänemark, Italien, Österreich, Spanien und Schweden. Hieraus können verlängerte Laufzeiten resultieren.

Sollten Sie in dieser Zeit eilige oder termingebundene Sendungen haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir prüfen dann gemeinsam Ihre Möglichkeiten. Ab Anfang September gelten wieder die gewohnten Abfahrtsfrequenzen.

Weiterhin bitten wir Sie vor der Übersendung der EDI oder des Frachtauftrages zu prüfen, ob die Ware vom Empfänger angenommen werden kann.

Für weitere Informationen kommen Sie gern auf uns zu.

Witterungsbedingte Einschränkungen durch Hochwasserlage in Teilen von NRW 

Datum: 15. Juli 2021

Wie Sie den Medien entnehmen können, ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen von extremen Niederschlägen und Unwettern, verursacht durch Tief "Bernd", betroffen. Dies führte dazu, dass die Stadt Hagen am 14.07.2021 Katastrophenalarm ausgelöst und den Notstand ausgerufen hat. Grund dafür ist Extremhochwasser der örtlichen Flüsse.

Bis zur Entspannung der Wetterlage ist zu erwarten, dass es trotz eingeleiteter Gegenmaßnahmen zu Verzögerungen im Transportablauf des Zustellgebiets unserer Niederlassung Hagen kommen wird. Laufzeitzusagen für diese Gebiete können nicht gegeben werden. Bitte beachten Sie, dass es auch in angrenzenden Gebieten entsprechende Auswirkungen und Verzögerungen geben kann.

Geeignete Gegenmaßnahmen im Rahmen von Umroutungen sowie Planung von Zusatzkapazitäten zur verzugslosen Abarbeitung eines gegebenenfalls eintretenden Sendungsrückstands wurden bereits initiiert.

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe und bitten Sie, sich zusätzlich über die Medien informiert zu halten. 


Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Ihren gewohnten Kühne+Nagel Ansprechpartner.